sprachlos

 

Seminar zur Überwindung von Dauerkonflikten, Streit und Sprachlosigkeit in der Beziehung

Der Glaube versetzt Berge – die Musik gibt der Seele Flügel.

Wir kennen die „Alltagsfresser“ in der Beziehung:

  • keine Zeit füreinander
  • Überlastung durch Beruf und Familie
  • das Verständnis füreinander schwindet
  • Wut und Ärger stauen sich an
  • Konflikte wiederholen und verfestigen sich
  • die gemeinsame Sprache verschwindet hinter wechselseitigen Vorwürfen
  • bis hin zu „Trennung, weil man es nicht mehr aushält“

In diesem musiktherapeutisch/theologischen Seminar versuchen wir

  • zu verstehen, was hinter wiederkehrenden Mustern steckt
  • mit eigenen Gefühlen in Kontakt zu kommen
  • Wut und Ärger adäquat auszudrücken
  • eigene Bedürfnisse genauso wie die des Partners wahrzunehmen
  • … und trotzdem immer wieder den eigenen Weg zu finden
  • Ressourcen zu entdecken und Visionen wieder zu beleben
  • die Kehrtwende zur erneuerten Beziehung einzuleiten

Theologische Texte geben uns sinnhafte Impulse und Musik hilft uns, zu verstehen und zu vertiefen.

Sich einstimmen aufeinander, Ungesagtes hörbar machen, miteinander schwingen, auch einmal ordentlich auf die Pauke hauen, sich von wunderbaren Klängen einhüllen lassen, einen musikalisch-liturgischen Weg gehen…..
Einfache Musikinstrumente aus aller Welt stehen uns zur Verfügung.
Musikalische Vorkenntnisse sind dafür nicht erforderlich!

Das Seminar ist offen für Paare und ausdrücklich auch für Einzelpersonen, die gerne an bestehenden Verhältnissen etwas verändern möchten.
Es kann Impulse geben, aber keine Eheberatung oder Therapie ersetzen.

Henrike Frey-Anthes, Pfarrerin Friederike Hälbich-Graf, Musiktherapeutin M.A

Goto Top